Bewusstsein

Wie wäre es, wenn wir uns gegenseitig unterstützen bewusster zu werden ?

Was ich schreibe ist einfach meine Wahrnnehmung durch Lebenserfahrung.

Der Raum des reinen Bewusstseins ist für mich ein weites Bewusstsein, der Raum zwischen den Gedanken wenn ich einfach mit dem Herzen wahrnehme. Das begrenzte Bewusstsein was ich als Verstand wahrnehme, bewegt sich in Grenzen von Erfahrungswerten, Erlerntem und glaubt das was es in der eigenen Begrenzung wahrnimmt.



Wir Menschen haben alle unsere Verletzungen und Erfahrungen in uns, und wir wurden auch geprägt durch die Erfahrungen unserer Vorfahren. Ein grosser Teil schlummert unbewusst in uns, wir haben ja kaum gelernt damit umzugehen und im Grunde unseres Herzens wollen wir alle „nur gut sein“. So entsteht ein „Schatten“ in uns, von all dem was wir nicht sein wollen. Anstatt unseren eigenen Schmerz zu verwandeln, haben wir gelernt in gut und böse zu urteilen und zu verurteilen. Als mein Schmerz als Opfer fühlbar aufbrach wurde mir bewusst, dass ich alles auch in mir habe und was ich alles „böses tun könnte“. Dies anzuerkennen braucht etwas Mut, es ist ein Weg des Herzens das wahrnimmt und versteht, und um den tieferen Sinn darin weiss. Frieden entsteht nicht durch verurteilen und Schuldzuweisungen. Frieden wächst durch das integrieren des eigenen Schattens und das heilen des eigenen alten Schmerzes. So können wir aufstehen aus dieser „Opfer - Täter“ Spirale und zu wahrem Frieden beitragen.

Es ist eine natürliche Schutzfunktion von sich selbst etwas weg zu gehen, wenn etwas im Moment nicht verkraftbar ist. Das schützen unseres Herzens führt dann meist dazu, mehr über den Kopf zu leben, sei das im Denken oder in anderen Bewusstseinszuständen. Durch das verdrängen der Gefühle sind wir mehr oder weniger weg von uns selbst von einem wahren in uns DA sein, und Ohnmacht, Machtlosigkeit, Angst bekommen Macht über uns. Je mehr wir bewusst in uns sind und bewusst mit allem umgehen können, umso ruhiger sind wir in uns und unserem inneren Vertrauen. Die Herausforderung ist die Wandlung mit allem in mir selbst lernen zu leben und zu sein.
Wir haben ein Bewusstsein und wir machen aus meiner Wahrnehmung nicht "Fehler" sondern Bewusstseins- Schritte. Wir  haben alle bewusste und unbewusste Anteile in uns, dass ist wichtig sich dessen bewusst zu sein. Durch alles was wir erleben werden wird bewusster und wir wären nicht da, ohne das was wir erfahren haben. Lass den Kampf gegen dich selbst los und es kann sich wandeln. Werde dir all dessen bewusst und dein Leben wandelt sich.

Wäre es nicht wunderbar, wenn wir uns gegenseitig liebevoll unterstützen bewusster zu werden ?
Wäre es nicht wunderbar, wenn jeder Mensch bewusster wird und wir MIT der Natur leben anstatt gegen sie?

Wäre es nicht wunderbar, wenn uns bewusst wird wie uns alles beeinflusst und wie machtvoll wir eigentlich sind?


Wäre es nicht wunderbar das Leben wieder bewusst an die eigene Hand zu nehmen?

Heilung ist immer eine Form von Liebe, ein Raum geben zum sein. Was wir selbst durchfühlt haben und wo wir uns selbst angenommen haben, wandelt mitleiden in mitfühlen; Schmerz verwandelt sich, innere Wunden heilen und wir kommen mehr und mehr in uns selbst an. Reines Bewusstsein nehme ich auch als ein Raum von Liebe war den wir anderen Menschen geben können mit zuhören und  innerem sein dürfen.



Ist dieses Feld - Quantenfeld - das reines Bewusstsein, nicht der selbe Raum den wir in Nahtoderfahrungen erleben können? Anita Moorjani schreibt in ihrem Buch Heilung im Licht: "Meine Nahtoderfahrung war ein Zustand reinen Gewahrseins, ein Zustand, in dem alle meine vorherigen Überzeugungen und Prinzipien komplett ausgeblendet waren. Das erlaubte meinem Körper ein "Reset", eine Neueinstellung und ein Neustart vorzunehmen. Mit anderen Worten, für meine Heilung war die Abwesenheit von Überzeugungen und Glauben erforderlich."

Ich selbst habe es so erlebt, dass ich mich in beiden Nahtoderfahrungen im Licht und in der bedingungslosen Liebe gefühlt habe, ich war darin. Beim zweiten Mal war ich neben meinem Körper, zwar im Leben aber mit dem Bewusstsein noch nicht ganz im Körper.  Ich war in diesem reinen Bewusstsein ohne Gedanken und wusste in mir nur, dass ich jetzt alles in Liebe durchfühlen muss, damit ich mich IM LEBEN und  IN MEINEM KÖRPER FÜHLE und diesen Zustand der Liebe ins Leben tragen kann. Alles was im Moment jeweils in meinen Zellen fühlbar wurde, schlussendlich dann später auch Gedanken die wahrnehmbar wurden, verband ich in der vollen Akzeptanz dessen was da war im reinen Bewusstsein und es wandelte sich. Der Körper wurde immer gesünder und jeder Wandlungsschritt wurde ein Bewusstseins Schritt. Jedes mich noch mehr in mir annehmen machte mich innerlich reicher,  jedes mich mehr fühlen und spüren lebendiger da im Leben. Das Dasein wurde immer stärker und Liebe ein erfahrbarer Zustand.

Dr Frank Kinslow beschreibt es im Buch "Quantenheilung" so: "Quantenheilung ist ein Prozess, bei dem sich das Bewusstsein zu Heilzwecken in reines Bewusstsein ausdehnen kann.
"  Reines Bewusstsein nehme ich als ein Raum bedingungsloser Liebe wahr, ein Raum von Freiheit, Unendlichkeit, Frieden und einer natürlich gesunden Ordnung.

 

Es ist Zeit bewusster zu werden, nicht mehr weg schauen -  hinschauen,  mit dem Herzen wahrnehmen das nicht urteilt und verurteilt, bewusst werden und bewusst handeln. Unser eigenes Bewusstsein das immer in uns da ist und alles miterlebt, kann mit allem in uns bewusst umgehen und wir können lernen mit unseren Gedanken, Gefühlen und Handlungen bewusst um zu gehen. So sind wir alle in Bewusstseinsschritten auf unserem Weg............. Jeder in seinem Tempo................... Jeder durchwandert alles in seiner Sichtweise und mit eigenen Fähigkeiten...........und jeder Mensch ist wertvoll und einzigartig
 in seinem bewussten sein.
 

Vielleicht ein Weg in unser ganz sein und in ein im Herzen DA IM LEBEN SEIN, für eine gesunde Welt im Frieden.
 
Andrea / lischana.ch

 

 

 

"Verurteile dich nicht für dein Verhalten davor, sondern wertschätze das bewusst werden das daraus erwächst"

Andrea Bader  ::  Sennhofstrasse 14  ::  7000 Chur  ::  info@lischana.ch  ::  www.lischana.ch