Online mit dir und der Natur sein

Hallo bist du da?  Spürst du dich?                                      Weisst du was deine Situation jetzt gerade mit dir macht?

Fühlst du deine Familie und nimmst du dein Haustier wahr?  Hörst du den Wind in den Bäumen ?  Wir haben gelernt zu funktionieren, aber nicht wirklich zu leben.

 Wir haben so vieles in der Schule gelernt, aber nicht wie mit uns selbst zu leben. So verlieren wir uns manchmal im Aussen, weil wir mit dem Innen nicht wissen wie damit umgehen. Es fühlt sich leichter an sich selbst zu verdrängen, aber lebst du dann wirklich ?



Wie willst du für andere dasein, wenn du es für dich selbst nicht bist ?


Wie willst du glücklich sein, wenn du kein Kontakt zu deinem Zentrum - deinem Herzen hast ?



 

Bist du dir bewusst mit wieviel Lärm du dich manchmal umgibst und du damit dich und das Umfeld nicht mehr wahrnimmst und fühlst? Wenn du den Tag damit beginnst als erstes das Radio einzuschalten, unterdrückst du die erste Verbindung zu dir selbst. Ist dein Kopf schon voller Gedankenlärm im Irgendwo, bist du irgendwo aber nicht bei dir. Kommst du nach der Reise durch die Nacht erst einmal in dir an, bist du sofort in Kontakt mit dir selbst und verlierst dich nicht im Aussen. Es schenkt dir ein bewusst mit allem umgehen, da du so auch wahrnimmst wie es dir geht. Du fühlst was du brauchst, damit der Tag so gut und schön wie möglich für dich wird. Das gute Dasein in dir, ist die Basis für alles. Du bist das Zentrum in deinem Leben. Jeder Mensch ist das Zentrum seines Lebens.



 

Manchmal ist das begegnen mit sich selbst eine echte Herausforderung und manchmal gehts verspielt, wie : "hallo Gefühl bist du auch wieder da?  Was möchtest du mir sagen?  Was brauchen wir jetzt das es "uns" gut geht?

Gedanken und Gefühle wollen von uns wahrgenommen und gefühlt werden, dasein dürfen, sie wollen uns ja etwas mitteilen,  und dann können sie wieder gehen. Und auch unser Körper spricht zu uns, bremst uns manchmal, macht seelischen Schmerz fühlbar usw...    Dein Herz will nicht das du gegen dich selbst lebst !

 

Wenn du mit dir online bist und deine Gedanken bewusst wahrnimmst, wirst du dir bewusst was dich beschäftig. Wenn du den Mut hast dich selbst zu fühlen, weisst du was eine Situation mit dir macht und du nimmst wahr was in Veränderung kommen möchte. Wenn du online bist mit dir, in jedem Moment, spürst du wie es dir geht und was es gerade braucht, du  wirst zum aktiven Macher in deinem Leben.

 Nimmst du deinen Raum wahr und der des Umfeldes? Online mit dir, kannst du bewusst mit deinem Raum und dem im Aussen immer mehr umgehen. Wo ist meine Grenze heute? Brauch ich Schutz oder ein mehr nach Aussen mich öffnen?  Brauch ich ein für mich sein oder ein unter Menschen sein?  Brauche ich Impulse von Aussen durch Medien, Gespräche oder möchte ich dem was in mir ist Raum geben?  Alles darf sein.



 

In dem ich mich selbst lerne wahr zu nehmen, den Mut habe mit mir selbst zu sein, werde ich immer klarer online mit mir und meinem Leben. Im Wahrnehmen  - „online sein“ -  kommst du in dir und im Raum um dich an.



Spürst du den Wind auf deiner Haut?  Fühlst du die Kraft eines Berges? Riechst du den feinen Geruch der Nadelbäume wenn die Sonne sie wärmt?  Hörst du das summen der Bienen? Nimmst du nach einem Gewitter die klare Energie im Raum um dich war? Siehst du all die „Mitarbeiter“ Tiere um dich die einfach so in deinem Garten, auf dem Feld und in der ganzen Natur für dich arbeiten? Siehst du die Vollkommenheit in der Natur und das Zusammenspiel von allem mehr und mehr ?



Wo bist du? Bist du dir bewusst wieviel Lärm du manchmal produzierst und wie weit dein Lärm Auswirkungen hat? .......wie es auf ein hochsensibles Wahrnehmung Systems eines Vogels, einer Biene und einer Pflanze wirkt? Auch Babys und Kinder haben noch eine sensiblere  Wahrnehmung und sind noch „fühlend da“.  Ständiger Lärm oder Dauerberieselungen machen uns taub gegenüber uns Selbst und dem Umfeld. Zu dem ist es eine Dauerbelastung für unser Nervensystem, was Krankheiten und Stress nährt.  Lärm hat eine starke Wirkung uns selbst und das Aussen nicht mehr zu fühlen und zu spüren. Und manchmal brauchen wir viel Lärm, um uns überhaupt wieder zu spüren. Das sich unfühlbar machen war auch ein Schutz und darf sein. Ich kenne beide Seiten und bin mir bewusst, dass es auch etwas Mut braucht sich selbst wieder zu spüren und wieder „online“ mit sich selbst zu sein. Nach jahrelangem „nicht da sein“, muss man meist erst mal etwas aufräumen und dann kommt man mehr und mehr in Flow mit dem Leben.



 

Und ich weiss nun auch wie wertvoll, schön und erfüllend erst das Leben wird, wenn alles wieder spürbar, fühlbar und überhaupt wahrnehmbar wird. Die erlebte Tiefe und weite in uns, ist ein Reichtum und eine Dimension im Herzen die man nicht in Worte fassen kann. Alle unsere Sinne wollen leben und uns ein erfülltes, genussvolles Leben schenken und erfahrbar machen. 



 

 

es ist schön:

  • sich selbst zu spüren, die Vielfalt und Ganzheit in sich zu entdecken
  • das Umfeld und das Leben mit allen Sinnen wahr zu nehmen und zu erleben
  • für andere wirklich dasein zu können
  • authentisch in sich und im Aussen dasein
  • mit der Natur leben und nicht gegen sie, weil du sie wieder spürst, fühlst und bewusst wahrnimmst
  • im Leben wahrnehmen was sich stimmig und gut anfühlt..................online mit deinem Herzen sein


 
Leben um zu fühlen das wir leben


Bist du da ?    :o) 

 

 

Machen wir uns für die Natur online, sie schenkt uns Gesundheit und Raum uns selbst zu sein.
Wie wir mit der Natur umgehen beeinflusst auch uns.

 

Machen wir uns online für uns selbst und die Natur,
dann beginnt ein für beide Seiten gesundes miteinander.


Andrea / Lischana.ch


 

Andrea Bader  ::  Sennhofstrasse 14  ::  7000 Chur  ::  info@lischana.ch  ::  www.lischana.ch